Friedhof heute: Aeternitas schreibt zum vierten Mal Medienpreis aus

Friedhof

Gesucht werden 2017 wieder die besten Reportagen, Meldungen, Berichte, Features und Interviews, die sich dem Thema Friedhof mit gegenwärtigem Bezug widmen. Bereits zum vierten Mal schreibt die Verbraucherinitiative Aeternitas e.V. den Medienpreis „Friedhof heute” aus. Die Pressearbeit hierfür übernimmt erneut die Agentur NED.WORK, die auch maßgeblich an der konzeptionellen Entwicklung des Preises beteiligt war.

Der gemeinnützige Verein Aeternitas fördert eine zeitgemäße, bürgerfreundliche Bestattungskultur und berät Verbraucher in allen juristischen, finanziellen und organisatorischen Angelegenheiten rund um den Trauerfall. Um Anreize für eine qualifizierte Auseinandersetzung mit dem Themenbereich auch in den Medien zu schaffen, hat Aeternitas den Journalistenpreis “Friedhof heute” 2014 ins Leben gerufen. Seitdem wird er jährlich vergeben.

Die Preisgelder betragen insgesamt 5.000 Euro. Thematische Einschränkungen für die Wettbewerbsbeiträge gibt es nicht, denn das Thema Friedhof kann aus ganz unterschiedlichen Gesichtspunkten betrachtet werden. Weitere Informationen unter: www.aeternitas.de

Medientag in Appeltern: Noch sind ein paar Plätze sind frei

Die Gärten von Appeltern

Für interessierte Journalisten, Blogger, Fotografen organisiert NED.WORK am 18. Mai 2017 einen Medientag in den Gärten von Appeltern in der Nähe von Nimwegen. Die über 200 Inspirationsgärten zeigen sich in bester Form und bieten Besuchern – Hobbygärtnern wie Profis – jede Menge Ideen der Gartenarchitektur, der Bepflanzung, ausgeklügelte Kombinationen, Neuheiten, Dekorationen, Gartenhäuser, Teiche etc.

Der Bus fährt um 9 Uhr in Düsseldorf ab. Rückkehr ist gegen 18 Uhr. Im Bus sind noch ein paar Plätze frei. Interessenten melden sich bitte bei claudia.goelz@nedwork.de. Für diejenigen, die die Gärten von Appeltern noch nicht kennen, gibt es hier weitere Informationen: www.appeltern.nl/de

BGL schreibt Journalistenwettbewerb aus

Vorgarten

Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL) schreibt erstmals in diesem Jahr im Rahmen seiner Initiative „Rettet den Vorgarten“ einen Medienpreis aus. Der mit insgesamt 5.000 Euro dotierte Preis würdigt journalistische Arbeiten, die sich dem Thema Vorgarten widmen. Eingereicht werden können journalistische Texte und Beiträge aller Themenbereiche, aller Medien und jeder Darstellungsform sowie Bildergalerien oder Fotostrecken, die zwischen dem 1. Januar und dem 31. Oktober 2017 in einem öffentlich zugänglichen Medium publiziert worden sind. Einsendeschluss ist der 15. November 2017. Konzeption und Koordination liegen bei NED.WORK. Weitere Informationen zum Journalitenwettbewerb unter: www.galabau.de