Die Gärten von Appeltern

De Tuinen van Appeltern In den Niederlanden lockt ein Ideenpark jedes Jahr Tausende Besucher an: „De Tuinen van Appeltern”- zu Deutsch „Die Gärten von Appeltern“. Bei uns sind die Gärten bisher noch ein Geheimtipp. Das soll sich ändern. Im Frühjahr 2014 wurde deshalb NED.WORK mit der Pressearbeit für Deutschland beauftragt.

In Appeltern erfahren Gartenfreunde in über 200 Schaugärten, wie unterschiedlich Gärten angelegt, bepflanzt, möbliert und welche Materialien dabei verwendet werden können. Schon am 1. März sind die spannenden Gärten wieder für Besucher geöffnet.

Weitere Informationen zu Appeltern in einem Beitrag von Claudia Gölz in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift “Neue Landschaft” (2-2014).

Vom Plan zum Traumgarten

Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. veröffentlicht ein weiteres Video aus der Serie der Traumgarten-Filme. „Vom Plan zum Traumgarten“ zeigt auf überzeugende Weise, wie Landschaftsgärtner durch professionelle Planung und Ausführungen einen Traumgarten entstehen lassen. Die BGL-Themenfilmreihe bewirbt informativ und abwechslungsreich das vielfältige Leistungsportfolio des Garten- und Landschaftsbaues zur Gestaltung von privaten Traumgärten. Sie wird von NED.WORK produziert und redaktionell betreut.

Informationsveranstaltung: Perspektiven für grüne Stadtentwicklung

Informationsveranstaltung: Perspektiven für grüne Stadtentwicklung Unter dem Motto „Grüne Stadtentwicklung in Zeiten des Wandels… und knappen Haushalten“ bot die Internationale Pflanzenmesse Essen (IPM) in Kooperation mit der Stiftung DIE GRÜNE STADT am 29. Januar 2014 erstmals eine hochkarätige Informationsveranstaltung für Baumschulgärtner, Landschaftsgärtner und kommunale Entscheider an. Referenten waren Evamaria Küppers-Ullrich (Referatsleitern im Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen), Runrid Fox-Kämper (Leiterin des Forschungsfeldes „Gebaute Umwelt“ im Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS)) sowie Dr. Joachim Bauer (Stellvertretende Leiter des Amts für Landschaftspflege und Grünflächen Köln und Sprecher des GALK-Arbeitskreises Stadtbäume). Im Anschluss an die Vorträge erläuterte der Berliner Landschaftsarchitekt Kamel Louafi im Gespräch mit Peter Menke (DIE GRÜNE STADT) seine Ideen für eine grüne Stadtentwicklung.