FOKUS Garten 2016: Architektur und Grün wachsen zusammen

Blick aus dem Deutschen Architekturmuseum auf die Skyline von Frankfurt.

Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) e.V. stellt beim diesjährigen FOKUS Garten den Dialog mit der Architektur und Bauwelt in den Mittelpunkt. In zwei Vorträgen wird am 6. Oktober im Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt (DAM) das Thema „Architektur und Grün wachsen zusammen” beleuchtet und erörtert: Gerhard Matzig (Architekturkritiker, Journalist, Autor) spricht über „Architektur und Ökologie – Als die Häuser grün wurden” und Alexander Huf (Architekt, HUF-Haus) und Sarah Huf (Landschaftsarchitektin, Garten-ART) zeigen „Häuser und Gärten im Einklang”. Eine offene Podiumsdiskussion mit den Referenten, dem BGL-Präsident August Forster und Dr. Annette Becker (Architektin und Kuratorin DAM) schließt sich an. Moderiert wird FOKUS Garten von der TV-Journalistin und Buchautorin Angela Elis. Konzipiert und organisiert ist die Veranstaltung von NED.WORK.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.galabau.de

Aeternitas schreibt zum dritten Mal Journalistenpreis aus

Dorffriedhof

Aeternitas e.V. fördert eine zeitgemäße, bürgerfreundliche Bestattungskultur und berät Verbraucher in allen organisatorischen, rechtlichen und finanziellen Angelegenheiten rund um den Trauerfall. Eine breite Öffentlichkeitsarbeit ist seit jeher ein Anliegen des gemeinnützigen Vereins. Bereits zum dritten Mal schreibt die Verbraucherinitiative für Bestattungskultur daher in diesem Jahr den Journalistenpreis “Friedhof heute” aus und setzt damit erneut Anreize für eine qualifizierte Auseinandersetzung mit dem Themenbereich in den Medien. Die Pressearbeit hierfür übernimmt erneut die Agentur NED.WORK, die auch maßgeblich an der konzeptionellen Entwicklung des Preises beteiligt war.

Der mit insgesamt 5.000 Euro dotierte Journalistenpreis würdigt journalistische Arbeiten, die sich dem Thema Friedhof unbefangen und mit gegenwärtigem Bezug widmen. Die Wettbewerbsbeiträge müssen im Jahr 2016 in einem deutschsprachigen Publikumsmedium – egal ob Print, Online, Radio oder TV – veröffentlicht worden sein. Einsendeschluss für die Teilnahme ist der 31. Dezember 2016.

Weitere Informationen: www.aeternitas.de

rbb Dreh in den Niederlanden

TV-Dreh in den Gärten von Appeltern

Claudia Gölz organisierte und begleitete vom 12. bis 15. April 2016 die Dreharbeiten für eine “Gartenzeit spezial” in den Niederlanden. Stationen waren unter anderem die Blumenzwiebelanbaugebiete des Online-Shops Fluwel, der Modellgarten der Gartendesignerin Jacqueline van der Kloet sowie die Inspirationsgärten von Appeltern in der Nähe von Nimwegen. Hier, in den über 200 Schaugärten, besuchte das TV-Team vom rbb zwei angehende ‎Landschaftsgärtner aus ‪Berlin, die in den Niederlanden ein ‪Praktikum machten. Ausgestrahlt wird die “Gartenzeit spezial” erstmals am Pfingstmontag, den 16. Mai im rbb Fernsehen.