Preisverleihung Husqvarna Förderwettbewerb „Erfolgreiche Grünkonzepte in Städten“

Preisträger und Jurymitglieder

Für Freitag, 16. September 2016 hatten Husqvarna Deutschland und die Stiftung DIE GRÜNE STADT zur Preisverleihung im Husqvarna Förderwettbewerb auf die GaLaBau nach Nürnberg eingeladen. Alle Preisträger und fast alle Nominierten waren eigens angereist und erhielten vor großem Publikumsinteresse und der zahlreich erschienenen Fachpresse die Urkunden und Preise. Dr. Ulrich Maly, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg und Vizepräsident des Deutschen Städtetages, betonte die Bedeutung von kreativen Konzepten und Kooperationen bei der Grünpflege in Kommunen . Kuratoriumsmitglied Lutze von Wurmb erläuterte das Wettbewerbskonzept und Jurymitglied Wolfgang Groß stellte die Breite der eingegangenen Bewerbungen vor. Heribert Wettels von Husqvarna Deutschland bedankte sich bei allen Partnern und gab bekannt, dass es zur GaLaBau 2018 eine zweite Runde dieses erfolgreichen Wettbewerbs geben soll.

Grüne Publikumsmedien auf Fachmesse GaLaBau 2016

Auf der GaLaBau 2016 in Nürnberg organisierte NED.WORK für den BGL einen geführten Presserundgang und eine Gesprächsrunde mit Journalisten von Publikumsmedien. Die Idee: Dass ein Traumgarten nicht von selbst entsteht, weiß jeder, aber dass der Garten- und Landschaftsbau eine Branche ist, die mit hoher Sach- und Fachkompetenz Gärten plant und anlegt, bei der Pflanzen- und Materialauswahl berät und dabei die langfristige Pflege berücksichtigt … erfährt man am besten aus dem Mund von Fachleuten. Den Rundgang durch den als Traumgarten angelegten Messeauftritt des Verbandes mit BGL-Präsident August Forster sowie dem Galabau-Unternehmer Thomas Heumann und der Gartenplanerin Mirja Gula zeigte beispielhaft, welches Leistungsspektrum der Garten- und Landschaftsbau heute bietet: fein angelegte Staudenbeete, vertikales Grün, Outdoorküche, Gartensauna, Wasserspiele und Beleuchtungseffekte waren nur einige der Highlights. In der anschließenden Talkrunde diskutierten außerdem die Landschaftsarchitektin Friederike von Ehren und der Husqvarna-Pressesprecher Heribert Wettels mit der Gruppe über die Bedeutung des Smart Gardenings für die Zukunft der Freizeitbeschäftigung mit lebendigem Grün.

FOKUS Garten 2016: Architektur und Grün wachsen zusammen

Blick aus dem Deutschen Architekturmuseum auf die Skyline von Frankfurt.

Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) e.V. stellt beim diesjährigen FOKUS Garten den Dialog mit der Architektur und Bauwelt in den Mittelpunkt. In zwei Vorträgen wird am 6. Oktober im Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt (DAM) das Thema „Architektur und Grün wachsen zusammen” beleuchtet und erörtert: Gerhard Matzig (Architekturkritiker, Journalist, Autor) spricht über „Architektur und Ökologie – Als die Häuser grün wurden” und Alexander Huf (Architekt, HUF-Haus) und Sarah Huf (Landschaftsarchitektin, Garten-ART) zeigen „Häuser und Gärten im Einklang”. Eine offene Podiumsdiskussion mit den Referenten, dem BGL-Präsident August Forster und Dr. Annette Becker (Architektin und Kuratorin DAM) schließt sich an. Moderiert wird FOKUS Garten von der TV-Journalistin und Buchautorin Angela Elis. Konzipiert und organisiert ist die Veranstaltung von NED.WORK.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.galabau.de