Anthurien-Installation auf der Kö begeistert Düsseldorf und Touristen

Mit einer ganz besonderen Aktion überraschten die niederländischen Anthuriengärtner am Samstag, den 07. Juli 2018 die Besucher der Königsallee in Düsseldorf. Der Tritonenbrunnen am nördlichen Ende des Kö-Grabens hatte sich über Nacht in ein Blumenkunstwerk verwandelt. Über 2.000 Anthurien in verschiedenen Farben schmückten die rund 35 Meter lange, historische Steinbrüstung und die Schmuckvasen des Düsseldorfer Wahrzeichens. Die Einwohner der Stadt und die internationalen Touristen auf der berühmtesten und belebtesten Shoppingmeile Deutschlands waren begeistert. Viele konnten gar nicht glauben, dass diese Farbenpracht tatsächlich aus echten Pflanzen bestand. Unzählige Fotos und Selfies wurden geschossen, an Freunde verschickt oder über Soziale Netzwerke geteilt. Die Idee zu dieser Aktion stammte von der Agentur NED.WORK, die auch die Organisation des Events übernahm. Entworfen und realisiert hatte das temporäre Kunstwerk die vielfach ausgezeichnete Floristin Susanne Schmitt zusammen mit ihrem Team vom Düsseldorfer „Blumenhaus am Hofgarten“.